Zeit der Liebe - Beltane

Beltane wird traditionell seit Urzeiten in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai als die Nacht der Liebe und Liebenden gefeiert. Es ist das Fest des wiedererwachten Frühlings, an dem Sonne und Erde eine innige Verbindung eingehen - die heilige Hochzeit des Männlichen und Weiblichen, des Ying und Yang.

 

Die kalte Jahreszeit ist nun endlich vorbei und die Sonne übernimmt wieder das Zepter. Es ist eine optimale Zeit um mit sanftem Rückenwind Neues zu schaffen. So wundert es auch nicht, dass in dieser Zeit viele Seelenlichter durch schicksalshafte Begegnungen zusammen finden, um den Weg als Liebende gemeisam weiter zu gehen.

 

Um die Liebe zu deinem Lebensfest werden zu lassen, ist es wichtig, dich selber und dein Gegenüber nicht auf Äusserlichkeiten zu beschränken, sondern schaue vielmehr auf Zeichen deines Herzens. Schmetterlinge im Bauch können schön sein, doch wenn die wahre Liebe anklopft, dann spürst du in dir eine tiefe Ruhe, eine Gewissheit und ein sanftes Gefühl das dir sagt: "Es ist genau richtig so wie es ist." Liebe braucht keinen Grund.

 

Es zahlt sich nun ebenfalls aus, sich den Freundschaften, die ja ebenfalls auf Liebe basieren, bewusster zu werden, dankbar zu sein für gute Freunde und wieder einmal zu sagen: Schön dass es dich gibt.

 

Diese Zeit, bis und mit Juli, eignet sich auch sehr gut für die bewusste Beziehungsarbeit in bestehenden Partnerschaften. Wichtig: Hierzu sollten beide Seiten aus vollkommen freien Stücken bereit sein.
Ist das der Fall, so empfehle ich hierfür den Einbezug von Ritualen, die idealerweise in der Natur durchgeführt werden sollten. Als passende Absicht für das gute Gelingen eines solchen Beziehungs-Rituals könnte sein: Eine Einladung an die Liebe.

 

 

Nur durch die Liebe und durch das Bewusstsein der Liebe

 wird der Mensch zum Menschen.
Friedrich von Schlegel



In diesem Sinn wünsche ich euch allen eine von Liebe erfüllte und rundum gute Zeit.
Herzlich - eure Mia