Erde - Feuer - Wasser - Luft

Nach der Gesundheitslehre der indianischen Urvölker sind die 4 Elemente, Erde, Feuer, Wasser und Luft, die Grundbausteine des Lebens. Wenn diese nicht im Gleichgewicht gehalten werden, kommt es zu gesundheitlichen Störungen.

Verbinde dich bei einem Spaziergang oder in Meditation mit den einzelnen Elementen und beobachte was sein und geschehen darf. Wähle jeden Tag ein anderes Element aus. Vielleicht möchtest Du dich auch über einen längeren Zeitraum mit demselben Element befassen...  lausche auf dein Gefühl und versuche immer öfter mit dem Herzen zu denken.

 

Je weniger Du über die einzelnen Elemente weisst, umso einfacher wird es dir gelingen und Du wirst freudig überrascht sein, auch über die positive Auswirkung mit dieser einfachen Praktik und der Rückverbindung mit der Natur. Dein Körper, dazu gehören auch die Sinne, ist ein sagenhaftes Instrument.

 

**************

 

Anbei eine ganz kurze Erläuterung:


Luft: Norden, Winter, unsere Ahnen, Bär, Zeder.

 

Feuer: Osten, Frühling, Kinder, Adler, Tabak.

 

Erde: Süden, Sommer, Jugend, Wolf, Süssgras.

 

Wasser: Westen, Herbst, Eltern, Büffel, Salbei.

 

**************

 

Beachte speziell in den ersten Monaten des noch frischen Jahres:
Selbständiges Denken und Handeln trägt einen essentiellen Aspekt zu Harmonie und innerem Gleichgewicht bei.

 

(Meine liebste Anrufung)

Rufe die Kräfte an, wann immer Du willst, am besten Täglich:
Grosser Geist, all unsere Helfer und Engel, Kraft der Himmelsrichtungen und Elemente, Kraft von Vater Himmel und Mutter Erde, ich rufe euch und lade euch ein, mir in allem zu helfen. Ich bitte um euren Segen für das Jahr 2014 und schenke euch meine Freude und Dankbarkeit.

 

Von Herz zu Herz
eure Mia

 


Mitten in den Vorbereitungen für den aktuellen Newsletter und Versand dieses Blog's erhalte ich Besuch von diesem Marienkäfer. Er setzt sich in einer Selbstverständlichkeit auf meinen Laptop und spaziert gemütlich hin und her. Als ich den Glücksbringer auf einem Foto festhalten möchte, fliegt er direkt auf meine linke Hand und von da weiter auf die Eckbank, wo er sich dann auch toll abblitzen lässt. So ein wundervolles Glückszeichen der Natur, mitten im Winter. :-)


 

Um diesen Blog zu teilen, klicke einfach unterhalb auf den gewünschten Button: