R.I.P. liebe Gina

Danke liebe Esthi, für deine berührenden Zeilen und deine Erlaubnis diese hier zu veröffentlichen. In all den Jahren hat es mir immer wieder grosse Freude bereitet, euch beide zu unterstützen und mit Gina über die Tierkommunikation und Fernheilung zu arbeiten und miterleben zu dürfen, welch grosse Fortschritte ihr beide immer wieder gemacht habt. Ihr beide habt den gemeinsamen Weg wundervoll gemeistert!


Gina ist am Mittwoch Nachmittag für immer eingeschlafen. 

Sie hatte kürzlich ein Schlägli, hat sich dann aber wieder gut erholt. Am Mittwoch dann allerdings einen Rückfall und ich habe dann zusammen mit Dr. Rohdewald (Tierarzt) beschlossen, ihr aufwendige Untersuchungen im Tierspital zu ersparen. Das wäre nicht in ihrem Sinn gewesen. Sie mochte nicht mehr und da war der Zeitpunkt einfach gekommen. Sie wäre nächsten Monat 13 1/2 geworden. Ein stolzes Alter und ich bin unendlich dankbar für wunderbare gut 12 1/2 Jahre, die sie bei mir war. 

"Weine nicht weil es vorüber ist, sondern lache weil es so schön war"

Nach diesem Spruch versuche ich weiter zu machen - ohne Gina. Denn es bleiben unendlich viele schöne Erinnerungen an eine wunderbare Hündin. 

Sie hat es speziell die letzten Monate enorm genossen, im Veloanhänger mitzufahren in den Wald hoch oder sonst wohin.

Sie hat mir sogar noch geholfen, einen für mich guten neuen Job zu finden. Nächsten Montag fange ich an. Gina hätte auch mitkommen dürfen. Aber es wäre für sie eine enorme Anstrengung gewesen, sich auch noch mal in eine neue Firma einzuleben. Das musste halt nicht mehr sein. 
Trotzdem bin ich überzeugt, dort einen guten Job gefunden zu haben. Das Bauchgefühl stimmt und dass ein Chef einen Hund erlaubt im Büro ist für mich ein Zeichen von menschlicher Stärke.

Mia, Du hast auch einen grossen Teil beigetragen. Ich danke Dir von Herzen - auch im Namen von Gina - für Deine immer mal wieder Unterstützung.


Liebe Grüsse, Esthi