Kraft der Naturwesen

In der Morgenmeditation bekam ich die Aufforderung, euch über die wertvolle Kraft und Präsenz von Naturwesen zu berichten und darauf aufmerksam zu machen. So begab ich mich an einen ruhigen Platz in der freien Natur, an dem diese sanfte Energie spürbar wahrgenommen werden kann.

Mit offenem Herzen bat ich das kleine Volk als erstes um Erlaubnis, diesen heiligen Platz betreten zu dürfen. Sogleich kam die Zustimmung, worauf ich mich freudig bedankte.

 

"Es gibt viel mehr zwischen

Himmel und Erde,

als wir wissen."

 

 

Vor sehr, sehr langer Zeit lebten die Menschen in harmonischem Einklang mit allen Naturwesen. Es war eine Zeit, in der die Heiligkeit von Mutter Erde und alles Leben, das Sichtbare und Unsichtbare, bedingungslos geliebt, respektiert und beachtet wurde. Jedes Lebewesen hatte seinen perfekten Platz, an dem es sich frei entfalten und seinem Naturell entsprechend in die Gemeinschaft mit einbringen konnte. Es herrschte Frieden in allen Welten.

Die Naturwesen hatten ihren idealen Lebensraum. Alle sorgten Gegenseitig füreinander, sodass es auch allen Pflanzen, Gewässern, Tieren, Menschen und allen mit denen der Lebensraum geteilt wurde, wohl erging. Ja, es war eine Gemeinschaft, man teilte alles und achtete auf das Gleichgewicht von Geben und Nehmen. Es war eine sehr schöne Zeit und die Erinnerungen daran so kostbar.

Naturwesen Heute und wie diese Kraft wieder bewusst im Leben integriert werden kann:
Nimm dir genügend Zeit, begib dich an deinen Lieblingsplatz in der Natur und versuche diese sanften Wesen wieder zu fühlen und spüren. Lausche mit all deinen Sinnen.
Die Naturwesen freuen sich auch über Aufmerksamkeiten, dabei kann es sich um ein kleines Geschenk handeln, wie z.B. das Singen oder Summen eines Liedes, um einen kleinen Bergkristall, etwas Brot, Haare oder Tabak. Unterhalte dich mit ihnen von Herz zu Herz. Du darfst sie auch um Rat und Heilung in deinem persönlichen Anliegen bitten oder sie fragen, ob Du etwas für ihr Wohlbefinden tun kannst.
Richte nach Belieben in deinem Garten oder bei den Pflanzen auf der Terrasse einen Platz ein, wo sich die Naturwesen willkommen fühlen dürfen. Gehe hierfür intuitiv vor.
Wenn ein Baum oder Strauch gefällt werden muss, ist es ratsam, die darin lebenden Naturwesen frühzeitig zu informieren und ihnen einen neuen Platz zu zeigen, wo sie sich niederlassen können. Dies sind nur einige von zahlreichen Möglichkeiten, um sich wieder bewusst mit den Naturwesen zu verbinden und für sie da zu sein. Nutze deine eigene Kreativität und Phantasie und lass dich inspirieren.

Alles Schöne ist aus Liebe geboren und diese reine Liebe hat den Ursprung im grossen Geist, im Göttlichen. Beachte, dass bei Anrufung um Hilfe, deine Bitte niemals an eine Form, sondern immer an den göttlichen Aspekt, das Licht und die Liebe, gerichtet wird. So soll es gelingen, so soll es sein, so sei es. 

Du möchtest gerne mehr über dieses Thema erfahren?
Am Samstag 05. Mai 2018 findet wieder der Naturwesen Workshop statt.

Du hast Fragen in Zusammenhang mit diesem Thema und dem eigenen Garten?

Ich freue mich auf deine Anfrage über Kontakt