AGB Aus- und Weiterbildung

Konditionen / AGB

Die Kurse werden mit maximal 8 oder minimum 4 Teilnehmenden durchgeführt. Theorie sowie praktische Übungen werden im steten Wechsel vermittelt. Verpasste Kurstage können teilweise in einer Privatschulung nachgeholt werden. Zur Prüfung zugelassen sind Teilnehmende, die das nötige Potential und die Prüfungsreife erlangt und minimum 12 Tagesseminare besucht haben.


Eine Anmeldung ist verbindlich, dies gilt auch für die einzelnen Kurstage. Die Zahlung für den ersten Kurstag sichert Ihnen die Teilnahme. Das Datum des Zahlungseingangs ist entscheidend.

Alle weiteren Kurstage sind jeweils für 2 Einheiten im Voraus zu begleichen.

Die Kosten pro Tageseinheit verstehen sich exkl. Standortbestimmung, Prüfungsabnahme und Zertifikat. Die Prüfung ist freiwillig. 


Rücktritt, Fernbleiben: Hier gelten die üblichen AGB

Versicherung ist Sache jedes einzelnen Teilnehmenden. Die Teilnahme an Veranstaltungen ist freiwillig. Jeder Teilnehmende trägt die vollumfängliche Verantwortung für sich selbst und seine Handlungen, innerhalb und ausserhalb des Kurses. Jegliche Haftung wird abgelehnt.


Bei nicht einhalten dieser Bestimmungen behält sich die Kursleitung vor, Teilnehmende ohne weitere Begründung aus der laufenden Ausbildung auszuschliessen.


Im Weiteren gelten die üblichen AGB